Tages Rezert-Veranstaltungen – 8 ICW PunktE

 

Sie möchten über Schulungen, Fortbildungen, Wund RG Köln & Aachen und interessante Termine rund um die Wunde informiert werden? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter.

Newsletter



Die Kurse richten sich an:

  • Ärzte, Pflegefachkräfte, Med. Fachangestellte
  • Wundexperten ICW®,  Fachtherapeuten ICW®, Pflegetherapeuten ICW®
  • sowie alle Wundbegeisterten, die mit ­Wundpatienten in Berührung kommen

Stand: 22.11.21: 2G+ !!! Noch wenige FREIE PLÄTZE !!!

Thema: Wundversorgung im Fokus. Neue HKP (Häusliche Krankenpflege) Richtlinien und Verordnungs­fähigkeit von Verbandstoffen –  was hat sich und wird sich verändern?

Donnerstag, 16.12.2021, von 9:00 bis 17:00 Uhr

Dozentin: Inga Hoffmann-Tischner

ICW Registrierungsnummer: 2021-R-997

 

Der Kurs richtet sich an:

  • Ärzte, Pflegefachkräfte, Med. Fachangestellte, Casemanager und alle Akteure im Krankenhaus die mit Überleitung und Entlassung in die ­Häuslichkeit beauftragt sind.
  • Wundexperten ICW®,  Fachtherapeuten ICW®, Pflegetherapeuten ICW®
  • sowie alle Wundbegeisterten, die mit ­Wundpatienten in Berührung kommen

 

Das HHVG hat nicht nur ein Neu- und Nachdenken zu Verbandstoffen mit sich gezogen, sondern auch eine Veränderung der HKP-Richtlinien mit sich gebracht, woraus sich eine Veränderung der Leistungen in der ambulanten Pflege hinsichtlich der Vergütung und Qualifikation der Mitarbeiter ergibt. Auch sind durch den G-BA explizierte Vorgaben zur Dokumentation sowie neue Definitionen zur Wunde (akut, schwerheilend und chronisch) entstanden. Im zweiten Teil beschäftigen wir uns mit dem Thema „Verbandmittel“. Was bleibt weiterhin im niedergelassenen Bereich verordnungs­fähig und was fällt raus, wenn die Hersteller nicht nachlegen?
Der Kurs bietet einen Rundumschlag über die aktuellen gesetzlichen Veränderungen im Bereich Wundmanagement.

 

Hier geht es zum Anmeldeformular



Nebenstehendes Anmeldeformular steht per "klick" als PDF Datei zum Download bereit. Ausdrucken, ausfüllen und per Fax oder E-Mail zurücksenden.

Nach EMail-Eingang erhalten Sie von uns eine Bestätigung mit der Bitte die Kursgebühr umgehend zu bezahlen.

 

Unsere AGBs finden Sie hier

Wir akzeptieren den Bildungscheck!

Mit dem Bildungsscheck beteiligt sich das Land NRW mit 50 % und bis zu 500 € an Ihren Weiterbildungskosten

Infos hier



Rezert* 8 Punkte Tagesveranstaltung 2022

* Die Rezert-Veranstaltungen erfolgen in Bezug auf Rezerti­fi­zierungs­punkte von ICW/TÜV vorbehaltlich der Anerkennung durch die ­Zertifizierungsstelle. Nach Bestätigung werden die Punkte auf unserer und der ICW Homepage aufgeführt.


Fr., 18.03.2022, 9:00 – 17:00 Uhr

"Feuchtigkeitsbedingte Läsionen – erkennen und richtig therapieren"

Dozent: Norbert Kolbig

 

175 € p.P. inkl. Verpflegung

 

Feuchtigkeitsbedingte Läsionen stellen sich immer mehr als komplexes Pflegeproblem dar. Dabei wird das Gewebe durch Feuchtigkeit, Schweiß, Stuhl und Urin geschädigt. Die Betroffenen klagen über starke Schmerzen, Brennen und quälenden Juckreiz. Oft noch werden diese Läsionen als Dekubitus identifiziert. Durch feuchtigkeitsbedingte Läsionen wird die Lebensqualität der Betroffenen stark beeinträchtigt.
Die Identifikation von Menschen, die ein hohes Risiko haben, eine feuchtigkeitsbedingte Läsion zu erleiden hilft den Pflegenden durch Prophylaxe der Schädigung der Haut vorzubeugen. Hierzu bewerten wir im Seminar Hautreinigungs- und Hautpflegemaßnahmen. Ebenso stellen wir Inkontinenzprodukte auf den Prüfstand. Welche Produkte eignen sich für eine gezielte Therapie der feuchtigkeitsgeschädigten Haut?

 

Nutzen Sie unser neues Online-Anmeldeformular weiter unten.


Do., 21.04.2022, 9:00 – 17:00 Uhr

„Druck lass nach!“ Entlastung beim diabetischen Fußsyndrom

Dozent: Martin Motzkus

 

175 € p.P. inkl. Verpflegung

 

Das diabetische Fußsyndrom ist eine sehr häufige Komplikation bei Diabetes mellitus. Dieses Krankheitsbild ist sehr komplex und geht einher mit Störungen der Nervenfasern, was zu weitreichenden Folgen für die betroffenen Füße führen kann. Moderne Ansätze berücksichtigen die Selbstpflegefähigkeiten des Patienten, seinen Kenntnisstand zum Krankheitsbild und seine Einsichtsfähigkeit bezüglich der notwendigen Maßnahmen. Das Seminar untersucht zum einen die Ätiologie des Krankheitsbildes, seine Komplikationen und die diagnostischen sowie therapeutischen Ansätze gemäß den aktuell gültigen Leitlinien. Schwerpunkt ist ein Workshop zur Schuhversorgung mit der Möglichkeit eine Vielzahl unterschiedlicher Therapieschuhe und Orthesen in die Hand zu nehmen. Teilnehmer sollen befähigt werden, die Schuhversorgung der Patienten zu bewerten und gegebenenfalls anzupassen. Weitere Möglichkeiten, wie das Filzen werden ebenfalls behandelt. Abgerundet wird dieses Seminar durch Darstellung aktueller Fälle aus der Praxis des Referenten.

 

Nutzen Sie unser neues Online-Anmeldeformular weiter unten.


Weitere 8 Punkte-Tagesrezertifizierungen – die Abstrakts folgen zeitnah!

 

Sa., 23.04.2022, Aus der Praxis für die Praxis – Wundambulanz hautnah – Ulkus cruris im Fokus (Deutscher Venentag)

Dozenten: Inga Hoffmann-Tischner und Jens David Puschmann


Mi., 08.06.2022, Ganzheitliche Wundversorgung in schwierigen Lebenslagen

Dozentin: Inga Hoffmann-Tischner


Mi., 14.12.2022, 9:00 – 17:00 Uhr

Palliative Wundversorgung / S3 Leitlinie

Dozentin: Inga Hoffmann-Tischner

 

175 € p.P. inkl. Verpflegung

 

Exulzerationen im neuen Wording „Malignom-assoziierte Wunden“ sind tumor- und therapie­­bedingte Wunden in palliativer Lebenssituation. Diese Wunden gehen mit schwerwiegenden ­Symptomen sowohl für die Psyche als auch die Physis einher.
In der Palliative Care gilt es die belastenden Symptome wie Wundschmerz, Juckreiz, Exsudation, Wundgeruch und Blutung unter Kontrolle zu bringen. Verbandstoffe müssen unter anderen Gesichtspunkten betrachtet werden. Es gilt hier nicht ein feuchtes Wundmilieu zu schaffen, sondern die Möglichkeiten der Innovation zu nutzen, um Lebens­qualität bei den Betroffenen und ihren Angehörigen zu produzieren. Jeder Patient ist eine neue Herausforderung mit unterschiedlichen Bedürfnissen und Symptom­gewichtung.
In der Kommunikation bedarf es Aufrichtigkeit, Achtsamkeit, Respekt und Mut um ­Themen wie z.B. belastenden Wundgeruch zu erörtern.
Oberste Devise: „Nicht dem Leben mehr Tage, ­sondern den Tagen mehr Leben geben.“

C. Saunders

 

Nutzen Sie unser neues Online-Anmeldeformular weiter unten.


Anmeldeformular

Da es sich bei Rezertifizierungen und beim Basisseminar um eine personenbezogene Fortbildungen handelt, benötigen wir grundsätzlich die privaten Kontaktdaten der Teilnehmer!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.