Rezertifizierung 8 Punkte – Tagesveranstaltung 2022

* Die Rezert-Veranstaltungen erfolgen in Bezug auf Rezerti­fi­zierungs­punkte von ICW/TÜV vorbehaltlich der Anerkennung durch die ­Zertifizierungsstelle. Nach Bestätigung werden die Punkte auf unserer und der ICW Homepage aufgeführt.


 

Sie möchten über Schulungen, Fortbildungen, Wund RG Köln & Aachen und interessante Termine rund um die Wunde informiert werden? Dann abonnieren Sie unseren Newsletter.

Newsletter



Die Kurse richten sich an:

  • Ärzte, Pflegefachkräfte, Med. Fachangestellte
  • Wundexperten ICW®,  Fachtherapeuten ICW®, Pflegetherapeuten ICW®
  • sowie alle Wundbegeisterten, die mit ­Wundpatienten in Berührung kommen

8 ICW Punkte 2022-R-1013

 

Do., 17.11.2022, 9:00 – 17:00 Uhr

"Anti-Dekubitus-Tag
Dekubitus/Hautschutz + IAD/Hautpflege"

Dozentin: Inga Hoffmann-Tischner

 

175 € p.P. inkl. Verpflegung

 

Dekubitus ist ein Krankheitsbild mit vielen Herausforderungen. Die Diagnose Dekubitus wird oftfür alle Wunden im Gesäß-/Intimbereich gestellt, obwohl das nicht der Definition entspricht.


In Kombination mit Harn- und/oder Stuhlinkontinenz werden Versorgungsanforderungen nochmals erschwert und Lebensqualität um ein Viel­faches minimiert.


Die Diagnose IAD zeigt in den Behandlungs­ansätzen deutliche Unterschiede zum Dekubitus. Intimpflege, Hautpflege, Hautschutz und die medizinische Einreibung sind Schwerpunkte in der Therapie des IAD und müssen individuell auf den Patienten abgestimmt werden.


Beim Dekubitus hingegen stehen die Bewegungsförderung und Druckentlastung/-verteilung mit entprechenden Hilfsmitteln im Mittelpunkt der Behandlung.

 

Nutzen Sie unser neues Online-Anmeldeformular weiter unten.


8 ICW Punkte 2022-R-1014

 

Mi., 14.12.2022, 9:00 – 17:00 Uhr

Palliative Wundversorgung / S3 Leitlinie

Dozentin: Inga Hoffmann-Tischner

 

175 € p.P. inkl. Verpflegung

 

Exulzerationen im neuen Wording „Malignom-assoziierte Wunden“ sind tumor- und therapie­­bedingte Wunden in palliativer Lebenssituation. Diese Wunden gehen mit schwerwiegenden ­Symptomen sowohl für die Psyche als auch die Physis einher.
In der Palliative Care gilt es die belastenden Symptome wie Wundschmerz, Juckreiz, Exsudation, Wundgeruch und Blutung unter Kontrolle zu bringen. Verbandstoffe müssen unter anderen Gesichtspunkten betrachtet werden. Es gilt hier nicht ein feuchtes Wundmilieu zu schaffen, sondern die Möglichkeiten der Innovation zu nutzen, um Lebens­qualität bei den Betroffenen und ihren Angehörigen zu produzieren. Jeder Patient ist eine neue Herausforderung mit unterschiedlichen Bedürfnissen und Symptom­gewichtung.
In der Kommunikation bedarf es Aufrichtigkeit, Achtsamkeit, Respekt und Mut um ­Themen wie z.B. belastenden Wundgeruch zu erörtern.
Oberste Devise: „Nicht dem Leben mehr Tage, ­sondern den Tagen mehr Leben geben.“

C. Saunders

 

Nutzen Sie unser neues Online-Anmeldeformular weiter unten.


Anmeldeformular

Da es sich bei Rezertifizierungen und beim Basisseminar um eine personenbezogene Fortbildungen handelt, benötigen wir grundsätzlich die privaten Kontaktdaten der Teilnehmer!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.