Mit KI zur Wundbehandlung

8. BVMed-Wunddialog

Drei Top-Themen in einem Artikel:

  • Entlassungsmanagement
  • Rahmenempfehlung zur spezialisierten Wundversorgung
  • Künstliche Intelligenz

Das Ende der Erstattungs-Übergangsfrist sowie der geforderte Nutzennachweis treibt die Wundversorgungsspezialisten um. Das Thema nahm daher auch beim 8. BVMed-Wunddialog breiten Raum ein. Darüber hinaus diskutierten die Experten über den Versorgungsalltag.

 

Auch Inga Hoffmann-Tischner schilderte aus Sicht der pflegerischen Wundbehandlung die Schwierigkeiten mit sogenanten Kollektivverträgen.

 

Eine erfolgreiche Wundbehandlung gelingt nur in guter Absprache mit Ärzten/Ärztinnen und Pflegefachpersonen.

 

Krankenbeobachtung und Edukation sind wichtige, zeitintensive Bestandteile der Pflege, die mit in die Vergütung gehören.

 

Mit Klick aufs Bild gelang ihr zum kompletten Artikel.

 

Bitte beachten Sie: Fragen über die Kommentarfunktion können vom Wundmanagement Köln aus Datenschutzgründen nicht persönlich beantwortet werden. Nutzen Sie bitte für spezielle Fragen unser Kontaktformular. Danke.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0